Schröder’s obligatorische Vor-Wahlen Flut

Witzig. Gerade rechtzeitig zur Wahl hat Schröder wieder eine Flut „geschenkt“ bekommen, bei der er nun wieder gummistiefelnderweise Reden schwingen kann.
Diesmal wird er sich den Platz auf dem Damm allerdings mit Stoiber teilen müssen, der sicherlich zeigen will, dass sie das in Bayern ja sehr viel schneller geregelt bekommen, als damals im Osten. Weil, die Leute sind ja so viel schlauer, sagt er 😉

Da das oben geschriebene etwas zynisch ist, hier noch ein PS: Ich fühle mit den betroffenen Menschen durchaus mit und wünsche allen, dass sie so unbeschadet wie möglich da raus kommen!

[Nachtrag um 19:40h] Da ist noch jemand meiner Meinung, was Schröders (möglichen) Besuch angeht.

Und noch ein PS: anscheinend gibt es bereits Tote…Ich hoffe es werde nicht noch mehr.

Anscheinend haben einige in diese Kerbe gehauen.

Continue Reading

Wir dürfen wählen!

Witzig. Habe gerade meine Wahlbenachrichtigung aus dem Briefkasten gefischt. Das heisst, ich darf am 18. September wählen. Mir doch egal, was Karlsruhe nun entscheidet. Haben die denn überhaupt schon entschieden, ob die (Q)Wahl stattfinden darf? Ich werde nun jedenfalls darauf bestehen, wählen zu dürfen, schliesslich hab ich ja ein offizielles Stück Papier, was es mir erlaubt.

Continue Reading

Rückgabe

Ich will dieses Jahr zurückgeben. Gegen ein neues tauschen. Denn dieses macht nicht das, was versprochen wurde. Einzelne Bestandteile sind schadhaft oder einfach nicht betriebsbereit.
Der Sommer zum Beispiel. Ein Jahr hat einen Sommer. Das war schon immer so. Nur dieses Jahr hat keine Sommer. Also muss ich es auch nicht akzeptieren, oder? Der Winter war ja übrigens auch nicht so toll. Kaum Schnee.

Nur einen kleinen 3-wöchigen Bestandteil aus diesem Jahr möchte ich behalten. Meinen Urlaub im September. Denn dann geht es für 3 Wochen in die USA – die gesamte Ostküste runter von Maine nach Florida…Vielleicht haben die Amis ja ein Jahr mit vernünftigem Wetter. Ich schau gleich mal nach.

Continue Reading

OK, die letzten Tage waren zu hektisch, aber jetzt habe ich endlich wieder ein bisschen Zeit.

Spreeblick hat einen netten Post. Verpackt in eine schöne Geschichte liefert Johnny jede Menge Links zu Seiten, die nicht unbedingt anderswo angeteasert werden.

Hier gibt’s ein nettes Bush-Bashing, was ich auch bei Spreeblick gefunden hab.

Continue Reading

Schlechtes Wahlplakat der CDU

Neulich, an einer Ampel, sah ich folgendes Wahlplakat:

Das erste, was ich erkenne konnte, war die Headline und der Absender:
1.000 Arbeitsplätze weniger pro Tag. CDU.

Das konnte nicht richtig sein. Ich nehme ja mal an, dass die CDU nicht an einem Arbeitsplatzabbau interessiert sein dürfte.

Wenn man sich das Plakat ansieht, dann ist es auch ganz anders. Die Headline bezieht sich auf die Bilanz von Rot-Grün in den letzten Jahren, wie eine sehr viel kleinere Headline darüber verät:

Mit anderen Worten: das Plakat ist einfach nur schlecht gestaltet. Keine Ahnung, welche Agentur das macht, aber die haben wohl keine Ahnung, wie sich diese Plakate im Strassenverkehr präsentieren.

Nun wird jemand sagen: ja klar, aber diejenigen, die direkt davor halten, können es gut lesen.

Man sollte aber wissen: Wir stehen an einer Kreuzung einer vierspurigen Strasse mit einem grünen Mittelstreifen – und das Plakat steht auf diesem Mittelsreifen. Also so, dass alle (in dieser Perspektive) von links nach rechts daran vorbei fahren. Also ist auch die Platzierung schlecht, denn es können nur die sehen, die an dieser Kreuzung geradeaus oder nach rechts fahren. Und all diese Leute sehen es so, wie auf dem Foto gezeigt.
Gerade Strassenplakate sollten alle dem Ampel-Test unterworfen werden!

Continue Reading
1 2 3 18