Kobe Bryant ist nie wirklich über das Auto gesprungen.

Es ist im Internet schon recht bekannt, dieses Video. Kobe Bryant springt in dem folgenden Video anscheinend ganz easy über ein Auto:

Aber eigentlich ist das nur vorgetäuscht. Wenn man sich dieses Video ansieht, dann wird es ein wenig klarer.

Das Original hat 3,5 Millionen Views, das Video mit der Erklärung dazu hat rund 450.000 Views. Aber es ist auch sehr viel kürzer online. Es wird sicherlich noch ein wenig nachziehen.

Dass diese Tricks aufgedeckt werden, ist inzwischen vielleicht ein wenig zweitrangig geworden, solange die anfängliche Überraschung gelungen ist. Werbetreibende können sich eigentlich darüber freuen, dass Leute das Video aufgrund solchen „Aufdeckungsvideos“ zweimal schauen.

Continue Reading

Google fotografiert bald Deutschlands Strassen

So steht es hier und hier geschrieben. Mit 360° Kameras wird Google nun auch Deutsche Strassen fotografieren, so dass man sich bei Google Maps quasi eine 360° Rundumsicht aller Straßen anzeigen kann. In den USA gibt es diesen Service für die größeren Städte schon länger. Und es gab in den USA bereits Probleme mit dem Service, da sich plötzlich Personen bei Google Streetview wiedererkannten (teilweise in unvorteilhaften Momenten), die noch nicht einmal wussten, dass sie fotografiert wurden.

Daher sollte man wohl in Zukunft aufpassen, inbesondere, wenn man z.B. im Erdgeschoss wohnt und die Vorhänge geöffnet hat. Frage mich, wie die Reaktionen in den nächsten Tagen auf diese Meldung sein werden, da es gerade in Deutschland eine starke Ablehnung gegenüber jeglichen Kameras in öffentlichen Räumen zu geben scheint, siehe z.B. hier.

Anscheinend wird es Google aber in Europa generell nicht einfach haben:

Der Europäische Datenschutzbeauftragte Peter Hustinx kündigte eine genaue Prüfung des Google-Vorhabens an. Sollten die Datenschutzgesetze nicht eingehalten werden, werde man vor Gericht gehen, so Hustinx (Quelle).

Zumindest sollen Gesichter und Autokennzeichen unkenntlich gemacht werden, heisst es.

Continue Reading

Launch Date des neuen iPhone

Angeblich ist der Launchtermin jetzt bestätigt, schreibt Gizmodo.

We all suspected it, but now it is confirmed: someone very, very close to the 3G iPhone launch has told me that Apple will announce their new model at the WWDC Keynote on June 9th. The second-generation iPhone will be available worldwide right after the launch, and not at year’s end, as previously thought. The new model will also herald new sales policies in some countries.

Das klingt nach: jemand hat gehört, dass jemand der nahe dran ist, etwas weiss, was ihm jemand erst kürzlich gesagt hat… und so weiter. Mal sehen, ob das wirklich stimmt.

In den Kommentaren fragt jemand zurecht, ob das nicht schon längst von der FCC hätte genehmigt werden müssen (wodurch die Details des neuen iPhones bekannt geworden wären). Beantwortet wurde das anscheinend nicht…

Continue Reading

Yahoo, MS und Google: Silicon Valley Monopoly

Man könnte meinen, die spielen Monopoly:

the Yahoo and Microsoft teams are bunkered down in a Palo Alto hotel hammering out the final stages of a transaction that will have Microsoft picking up the Yahoo search business. […] After the failed bid for $40 plus billion for all of Yahoo, Microsoft’s intentions are clear. Buy the search business from Yahoo and take that team and go spend at least 20 billion for Facebook. Integrating the search team at Yahoo with Facebook puts a formidable army to take on Google. What a move this makes. Yahoo gets everyone off their back, Microsoft gets a credible position in search, and buys Facebook to compete with Google. The price about $45 billion.

Das wäre doch mal eine Monopoly Variante, oder? Statt der Straßen, Wasserwerke und Bahnhöfe gibt es Silicon Valley Startups, Web Companies, etc. Schade nur, dass man die StraßenNamen so oft austauschen müsste.

Continue Reading

Europas provinzelle Social Networks

Interessanterweise scheint es in Europa wenige bis keine Social Networks zu geben, die wirklich flächendeckend dominieren. Zwar werden einige der internationalen (facebook, myspace) in jedem Land einigermaßen gut vertreten sein, aber jedes Land scheint ein anderes Social Network als Platzhirsch zu haben. Schreibt zumindest die Zeit. Letztendlich spiegelt das nur die Realität wieder: Die Menschen in Europa sind untereinander eben noch nicht so gut vernetzt, wie man es meinen sollte, wenn man die Berichte über das Zusammenwachsen Europas in den Zeitungen liest.

Continue Reading