Axe Social Effort Scale

 

Über das Buzzword Big Data brauchen wir nicht mehr zu reden – die digitale Welt ist voll davon und jeder trägt ständig mit Tweets, Facebook Posts und Instagram Pics zur Datenflut bei.

Während einige Unternehmen versuchen, auf ernsthafte Weise Sinn und Mehrwert aus den Daten zu ziehen, erfindet Axe einfach sein eigenes Datenmodell: Die Social Effort Scale. Axe analysiert Timelines und stellt fest, ob man es vielleicht doch ein wenig zu sehr versucht:

 

YouTube Preview Image

 

Mein Score? Sehr ausgewogen und gemäßigt, wie ich halt bin: In nur 13% der Beiträge bin ich zu sehr bemüht, in nur 1% der Beiträge bin ich zu lax.

 

Axe Social Effort Scale

 

 

Nettes Spielzeug, ich bin gespannt, was wir Zukunft noch so an „Big Data“-Quatsch sehen werden.

(via Digitalbuzzblog)

 

 

Continue Reading

Axe Anarchy: Interaktive Echtzeit Graphic Novel

Axe ist immer wieder für Überraschungen gut. Am 10. Januar startet die erste „softporn realtime graphic novel“ mit User Partizipation.

Wie das geht? Die User können Charaktere und Handlung ein wenig mitbestimmen, können sogar selbst in der Story auftauchen.

Hier ist ein Video dazu:

YouTube Preview Image

Auf dem YouTube Kanal können die User schon jetzt darüber abstimmen, welches Mädel die Hauptrolle spielt und in welcher Stadt, etc. das ganze stattfinden soll.

Natürlich gibt es auch einer „Trailer“ für die Story:

YouTube Preview Image
Continue Reading

Amazing Axe Guerrilla stunt

A nice yet simple idea: at an all women race an Axe guy sprayed himself and then ran ahead of the crowd as if they were chasing him.

As with most guerrilla marketing campaigns, this one seems to have its main effect through the word of mouth it’s getting online, on sites like this one, but also here, here, and here, where i found out about it.

Continue Reading

Links & News, 26.10.07

Continue Reading

You: boom chicka wah wah

So here it is. Another „make your own advertising“ by Axe. This time Axe offers a platform for user generated advertising, the briefing for these clips should be fairly clear. At the end of the day, this is a campaign, with a globally comprehensible idea.

However, I am not sure if this campaign really is an international campaign. (This site is in German). But you get the picture, and the videos are, well, boom chicka wah wah. What more need I say?

Continue Reading

Boom chicka wah wah – or how to fascinate the children of the web.

What a phrase:

We’re now at the busy crossroads where globalization meets Web 2.0

But it’s true in a way, and it is what this article from business week titled „Children of the Web“ is all about. Plus a good case study of how Axe managed to fascinate the global youth with the tag line „boom chicka wah wah“, which was specifically aimed at being interculturally applicable for marketing.

Continue Reading