Dauert 15 Sekunden je Folge: die Instagram Mini-Serie „The Shield“.

The Shield Instagram SerieDas ist genau das Richtige für die aufmerksamkeitsgestörte und digital demente Internet-Generation: eine Instagram-Thrillerserie, pro Folge nicht mehr als 15 Sekunden, 28 Folgen Gesamtlänge.

In der Mini-Thriller-Serie „The Shield“ geht es um um einen misslungenen Diamantenraub. Der Anfang beginnt schon viel versprechend, man ist gleich „in medias res“.

Security driver John Swift is arrested for his involvement in a diamond heist and subsequent death of a colleague. Determined to prove his innocence, he finds himself on the run from both the police and those he believes have framed him. Embroiled in a perilous game of cat and mouse, will he be able to evade capture long enough to uncover the truth?

Vorgestern am 1.2. gelauncht, sind die ersten vier Folgen bereits auf dem Instagram Profil zu sehen. Täglich um 17 Uhr Londoner Zeit (16 Uhr in Deutschland) gibt es neue Folgen. Dazwischen gemischte Fotos liefern zusätzlichen Kontext zur Story. Das gesamte Konzept scheint gut durchdacht zu sein.

Hier ist die erste Folge. Mehr gibt es hier zu sehen.

 

 

 

Continue Reading

Netzauslese: Work-Life Balance, Tsipras, Pressefreiheit, Digitale Agenda

Ein paar Lesetipps:

Dustin Moskovitz plädiert für eine bessere Work-Life-Balance in der Tech-Branche. Pausen und Erholung sind wichtig. Mehr Arbeitsstunden ist nicht immer von Vorteil, teilweise wirken sie sich sogar negativ auf das Ergebnis aus. Gilt alles auch für die Werbebranche, denke ich.

 

Eine Lobhudelei an Tsipras den Großen auf RolandTichy.de:

Denn wenn es etwas gibt, an dem dieses Land krankt, dann ist es das traditionelle Nichtverhältnis seiner Bürger zu ihrem Staat. Solange die Griechen ihren Staat lediglich als kostenlose Sozialstation betrachten, wird Griechenland mental in der Dritten Welt verharren. Tsipras aber könnte es sein, der Ihnen erklärt, dass ein moderner Staat andere Anforderungen an seine Bürger stellt als jene traditionellen Verhaltensmuster byzantinisch-osmanischen Ursprungs. Geben wir ihn diese Chance.

 

In einem Artikel auf Zeit Online heißt es, die deutsche Pressefreiheit ist ein Fall für die UN. Sei es die Heckler&Koch Geschichte, die Diskussion um die Vorratsdatenspeicherung oder die Affäre um Netzpolitik.org. Es ist anscheinend einiges im Argen hinsichtlich den Bestrebungen der Politik und der Pressefreiheit in Deutschland, weswegen Katharina de la Durantaye dies der UN gemeldet hat. Die hören so etwas eigentlich nur aus Ländern wie Russland oder Saudi Arabien. Wird also spannend sein, mitzuverfolgen wie die UN jetzt reagiert. 

 

Vor einem Jahr hat die Bundesregierung die Digitale Agenda verabschiedet. Denn Deutschland hat noch viel Potential in diesem Bereich, wie andere Ländern zeigen. Leider ist in diesem Bereich noch längst nicht so viel passiert, wie man sich wünschen würde. Deutschland verpasst den Anschluss, wenn es ihn nicht schon längst verpasst hat.

 

 

Continue Reading

Netzauslese: Samwers neuer Fund, Ölpreis Gewinner, die neue Internet-Architektur, BuLi via YouTube

Eine neue Sammlung von Links zu Artikeln, die ich in letzter Zeit interessant fand:

Oliver Samwer sammelt schon wieder Geld ein, das kann er anscheinend wie kein zweiter. Über 1 Milliarde soll der neue Rocket Internet Growth Fund werden. Was noch fehlt, ist eine zweite Erfolgsstory im Stil von Zalando. Da Investoren zur Zeit aber wenig Möglichkeiten haben, ihre Gelder zu investieren, sollte Samwer es nicht schwer haben, diesen Fund zusammen zu sammeln.

 

Apropos Wirtschaft: Der Ölpreis sinkt seit einiger Zeit, und es gibt Gewinner wie auch Verlierer. Grund dafür sind angeblich die lahmende Wirtschaft insbesondere im Großabnehmerland China, aber auch die Weigerung der Saudis, ihre Produktion zurückzufahren. Dadurch herrscht zur Zeit ein Überangebot von 2 Millionen Barrel am Tag. Wer die Bücher von Dirk Müller oder auch „The Grand Chess Board“ von Zbigniew Brzezinski gelesen hat, wird nicht umhinkommen einen größeren Plan dahinter zu vermuten. Wie z.B. die gezielte Schwächung der russischen Wirtschaft. Aber das wird vermutlich nie irgendwo offiziell gesagt werden.

 

Im Podcast Six Pixels of Separation interviewed Mitch Joel David Weinberger – Netzvordenker und einer der Autoren des legendären Cluetrain Manifests. Konkret sprechen sie über einen Artikel von David Weinberger mit dem Titel „The Internet That Was (and Still Could Be)“ im Atlantic Magazine. Sollte man gelesen haben. Denn es geht darum, dass viele mittlerweile das Internet nicht mehr nutzen, wie es ursprünglich gedacht war, teilweise nicht mal mehr wissen, dass sie das Internet nutzen.

 

FoxSports streamt die Bundesliga über YouTube. Mit einem kleinen Trick kann man sich das sogar hier in Deutschland ansehen. Und via Chromecast lässt sich das auch über einen HD Fernseher genießen. Vielleicht schaue ich diese Saison ja ein wenig mehr Fussi.

 

 

Continue Reading

Netzauslese 09.08.15

Lange nicht mehr gemacht: Eine Liste von Links zu interessanten Artikeln die ich gerade gelesen habe. Hier ist mal wieder eine Netzauslese.

  • Wir sind zu paranoid und glauben zu viel an irgendwelche halbseidenen Verschwörungstheorien. „Der ganz eigene Wahnsinn“ auf Zeit Online.
  • Eigentlich geht es uns sehr gut. Dennoch sind wir im internationalen Vergleich am pessimistischsten, was Zuwanderung, TTIP und die Stimmung gegenüber großen Unternehmen angeht. „Die Deutschen sind gefährlich satt“ – bei Spiegel Online.
  • Elliot Alderson ist Hacker und begibt sich in die Kreise eine Hackergruppe, die der Anonymous Bewegung ähnelt, um die Verschwörungen großer Konzerne zu stoppen. Ich gebe selten Geld bei iTunes für Serien aus, aber diese scheint es wirklich wert zu sein: Die neue Serie Mr Robot: „Superman im Hoodie“ – bei Zeit Online.

 

 

Continue Reading

Ein Stück Internetgeschichte: das erste YouTube Video

YouTube wurde gestern 10 Jahre alt (dazu herzlichen Glückwunsch nachträglich!).

Das erste Video ist so belanglos wie vermutlich der meiste Content, der in den darauffolgenden Jahren veröffentlicht wurde. Es dauerte noch ein wenig, bis richtige YouTube-Formate kreiert und mehr oder weniger aufwändig produziert wurden.

Das ist das erste Video, com 23.04.2005:

 

YouTube Preview Image

 

Der Rest ist Geschichte. YouTube hat die (Online-) Bewegtbild-Welt nachhaltig verändert!

 

 

Continue Reading

Frisch aus dem Netz: Lesenswerte Links.

Neues Jahr, neue Vorsätze! Ich lese täglich relativ viele Artikel und Blog Posts im Netz. Einer meiner Vorsätze ist es, im kommenden Jahr die interessantesten davon hier im Blog zu verlinken.

 

 

Continue Reading

Merkel ist auch nur eine normale Bürgerin, bestimmt die NSA

 

Der Postillon – eh immer sehr lesenswert – bringt es auf den Punkt. Merkel ist auch nur eine normale Deutsche Bürgerin. Das jedenfalls meint die NSA, die anscheinend auch das Handy der Bundeskanzlerin abhört. Merkel sei, schreibt der Postillon, dementsprechend sehr empört.

Ebenso verärgert ist Herr Pofalla. Hatte er die NSA Affäre doch bereits vor einiger Zeit für beendet erklärt. Nun muss er sich ansehen, dass Frau Merkel sich nicht an seine Ansagen hält und sich jetzt wie alle anderen Bundesbürger über die NSA aufregt.

Die NSA eröffnet derweil ein online Fun-Portal, auf dem man die lustigsten abgehörten Gespräche lesen oder abgefangenen Fotos einsehen kann. Wenigstens hat so auch die Allgemeinheit etwas von den abgegriffenen Daten.

Was lernen wir daraus? Eigentlich nur, dass man jeden Tag den „Postillon“ lesen sollte. Immer sehr amüsant!

 

 

Continue Reading
1 2 3 20