Marcus Tandler: Rise of the Machines (aka Google)

Man muss es ihm lassen: Marcus Tandler hält sehr amüsante Vorträge. Über 230 Powerpoint Folien in 29 Minuten. In diesem Video erläutert er, was Google wirklich vor hat. Denn die Suchmaschine von Google ist nur einer von vielen Wegen, das Feld der künstlichen Intelligenz zu erschliessen.

Mit jeder Suchanfrage und jeder Nutzung von Google Maps, Google Now oder Android lernt die Maschine. Alles, was ihr im Web oder mit euren Smartphones oder zuhause mit euren Nest-Thermostaten macht, wird Teil des kollektiven Wissens von Google. Es ist erschreckend. Seht selbst, die 29 Minuten sind nicht nur amüsant, sondern auch sehr erhellend.

 

 

 

Continue Reading

Das Miniaturwunderland Hamburg in Google Streetview

Das Miniaturwunderland in Hamburg kann man jetzt also auch auf Google Streetview einsehen! Ein weiterer fantastischer PR-Coup vom Team einer meiner Lieblingsattraktionen in Hamburg!

Das Team von Google Streetview hat zwei Dinge gemacht: 360° Aufnahmen diverser Highlights des Miniaturwunderlandes, sowie eine echte „Streetview“ Innenansicht der Räumlichkeiten. Auf einer speziell zusammengestellten Website kann man alle 360° Bilder sehen.

miniaturwunderland

Die Map auf dieser Seite ist wenig hilfreich. Nur mühsam kann man sich hier in das Wunderland einzoomen.

Bislang konnte ich nur eine Szene entdecken, bei der man sich im Bild voranklicken konnte, und zwar auf einer Eisenbahnstrecke.

miniaturwunderland4

Viel spannender ist die Tatsache, dass man tatsächlich von der normalen Google Maps Karte auf die Innenansicht des Miniaturwunderlands kommt:

miniaturwunderland2

Einige der Bilder in der unteren Leiste führen auf die 360° Ansichten der Miniaturszenen:

miniaturwunderland3

Der Image-Film, der dazu gestaltet wurde, ist weniger ein Film über das Entstehen der Streetview Szenen, als ein süßer Moodfilm darüber, wie die Aufnahmen in dieser Miniaturwelt entstanden wären, würde es tatsächlich Miniatur-Google-Autos geben.

YouTube Preview Image

Wie die 360° Ansichten wirklich erstellt wurden, kann man stattdessen auf dieser Website sehen.

Das Miniaturwunderland hat sich schon mehrfach durch schlaue PR Aktionen ausgezeichnet. Vor einigen Monaten haben sie es sogar in die ARD Tagesschau geschafft. Wie? Ganz einfach: sie haben ein maßstabsgetreues Modell des neuen (Millionen Euro teures) Tagesschau-Studio gebaut. Natürlich mussten die gebauchpinselten Tageschauredakteure das in den Nachrichten zeigen. Washington, Berlin, Miniaturwunderland. Warum auch nicht.

 

Continue Reading