Der Marsianer Film nach dem Buch von Andy Weir

Dieser Film verspricht gut zu werden. Zumindest wenn man ein Sci-Fi Fan ist, wie ich es bin.

Ridley Scott ist der Regisseur, was für mich bereits Grund genug wäre, diesen Film anzusehen.

Die Story ist relativ simple: auf einer Marsexpedition bleibt ein einzelner Astronaut, Mark Watney, alleine auf dem unwirtlichen Planeten zurück. Den Film über kämpft er selbst ums Überleben, die Besatzung eines anderen Raumfahrzeugs um die Rettung (anscheinend sogar gegen den Befehl der Basisstation der NASA). Soviel zumindest verrät der sehr viel versprechende Trailer:

 

YouTube Preview Image

 

Das Buch wurde von Andy Weir ursprünglich im Selbstverlag veröffentlicht, bevor das Buch später im Crown Verlag erschien. Wieder mal ein Beispiel dafür, dass die Gatekeeper in der Verlagsbranche versagt haben, ähnlich wie bei Harry Potter von J.K. Rowling oder der 4 Stunden Woche von Tim Ferriss?

 

 



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.