Digital vs Neuland: Der Unterschied zwischen Obama und Merkel

In den letzten Wochen konnte man sich wieder herrlich über die mangelnde digitale Entwicklung und die Ignoranz vieler Politiker in Deutschland aufregen!

Sehr gut zusammengefasst hat André Vatter den Zustand der Digitalisierung in Deutschland in einem sehr lesenswerten Rant-Blogpost. Statt der Förderung der neuen Wirtschaftszweige werde die Wirtschaft 1.0 subventioniert. Weil diejenigen, die jetzt in Amt und Würde sind, mit der Wirtschaft 1.0 groß geworden sind und von ihr stark profitiert haben.

Gleichzeitig liest man, wie die Politik in den USA vielen Themen gegenübersteht: offen, mit den richtigen Ansätzen, Innovationen und „Neuland“ fördernd.

Frustrierend zu lesen, dass Merkel für Spezialdienste die Netzneutralität in Frage stellen will. Wo will man später die Grenze ziehen? Sobald die Netzneutralität aufgeweicht wird, werden alle möglichen „Spezialdienste“ ihren Anspruch an bevorzugten Datentransfer stellen.

Die Bundesregierung sollte lieber Geld in die Hand nehmen und das Breitbandnetz auszubauen. Denn Deutschland hinkt hier etwas hinterher. Da die Bundesnetzagentur allerdings 1Mbit/s bereits als „Breitband“ ansieht, ist man in Berlin ja anscheinend der Meinung, hier gäbe es keinen Handlungsbedarf. Mit der Geschwindigkeit können ja schon fast 100% der Bevölkerung surfen.

Während der Blick von Frau Merkel von Lobbyisten gelenkt zu sein scheint, hat Obama den freien Wettbewerb im Blick – und genau darum geht es ja bei der Netzneutralität:

That’s a principle known as “net neutrality” — and it says that an entrepreneur’s fledgling company should have the same chance to succeed as established corporations, and that access to a high school student’s blog shouldn’t be unfairly slowed down to make way for advertisers with more money. That’s what President Obama believes, and what he means when he says there should be no gatekeepers between you and your favorite online sites and services. And as the Federal Communications Commission (FCC) considers new rules for how to safeguard competition and user choice, we cannot take that principle of net neutrality for granted. (Quelle)

Bezeichnend für die Einstellung von Merkel und Obama gegenüber Digitalisierung sind zwei Fundstücke, die mir in den letzten Tagen unter die Augen gekommen sind.

 

Obama lässt sich zeigen, wie man programmiert. Zwar nur eine Stunde lang, aber immerhin.


More ABC US news | ABC World News

 

Für Frau Merkel ist das alles Neuland, sie kocht stattdessen lieber Kartoffeln oder Eintopf:

 

 

OK, das ist natürlich kein ernst gemeinter Vergleich. Aber ich finde er beschreibt die Situation zur Zeit ganz gut.

 

 



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.