Augmented Reality für Strassenkarten auf Basis von Photosynth.

Blaise Aguera y Arcas hat die neue „Augmented Reality“ mapping Technologie von Microsoft während der aktuellen TED Konferenz vorgestellt. Im Gegensatz zu Google werden keine Autos durch alle Straßen der Welt geschickt, die alles aufnehmen sollen, sondern es wird sehr viel über Foto-Crowdsourcing gelöst. Microsoft hatte bereits vor einiger Zeit Photosynth vorgestellt, eine Software, die aus vielen einzelnen Fotos unterschiedlicher Blickwinkel auf dieselbe Straße (oder ein Gebäude) eine quasi 3D Ansicht erzeugen kann.

Diese Technologie wird nun für die 3D Straßenansicht in den Microsoft Maps verwendet. Klingt gut, aber was bei dieser Technologie ein Problem darstellen kann, ist die Problematik der Rechte an Fotos. In den Vorträgen werden immer Fotos aus Flickr verwendet – allerdings können Flickr Fotos in den meisten Fällen nicht einfach gewerblich genutzt werden, ohne die vorherige Rechteklärung mit dem Urheber.

Dennoch ist es einfach faszinierend anzusehen:



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.