Loriot blödelt jetzt auch auf YouTube.

Großartig, wenn sich Anbieter mit wirklich gutem Content auf YoutTube trauen. Loriot, bzw. das Studio Hamburg, hat jetzt einen eigenen Channel gestartet.

Da gibt es natürlich erstmal dir bekanntesten Klassiker, wie z.B. Erwin „Lottomann“, die Nudel, der Vertreterbesuch und andere.

Allerdings sind die Macher ein wenig zu kurz gesprungen und launchen den Channel mit angezogener Handbremse: Die Sketche sind nicht komplett zu sehen, stattdessen brechen die Videos nach 1-2 Minuten ab. Dazu gibt es Links auf den iTunes Store, wo man die Sendungen kaufen kann.

Es scheint offensichtlich: Hier wird versucht, per YouTube Nachfrage für die Clips bei YouTube zu generieren, in der Hoffnung, dass die User zu Tausenden über iTunes herfallen und die Clips kaufen. Hat man sich wohl bei Monty Python abgeguckt, die vor einiger Zeit damit Furore gemacht haben, in dem sie ihr Filmarchiv um 23.000% gesteigert.

Was die Damen und Herren beim Studio Hamburg übersehen haben: Monty Python hat alles „for free“ veröffentlicht:

“We’re letting you see absolutely everything for free. So there! But we want something in return. None of your driveling, mindless comments. Instead, we want you to click on the links, buy our movies & TV shows and soften our pain and disgust at being ripped off all these years.”

Bei Loriot ist das anders. Vielleicht ist das der Grund, dass viele Filme erst wenige hundert Views haben? Ich war zumindest enttäuscht und habe nach den ersten zwei Clips darauf verzichtet, noch weitere „Ausschnitte“ anzusehen.



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.