Facebook verklagt StudiVZ nun auch in Deutschland.

Es hat mich eh schon gewundert, das StudiVZ so lange damit durchgekommen ist. Womit? Mit der Kopie der (alten) Facebook Seite. Wer beide Netzwerke seit einiger Zeit kennt, kennt auch die Ähnlichkeiten, die es im Layout der beiden Websites gibt. Dass StudiVZ sich nicht nur beim Layout von Facebook hat inspirieren lassen, lässt auch der folgende Blick in den (ursprünglichen) Quellcode vermuten: Hier kann man sehr schön sehen, dass StudiVZ Programmierer sogar Zugriff auf Facebook Quellcode gehabt haben müssten.

Auch bei den Funktionen waren sich die beiden Netzwerke vor ein paar Jahren noch sehr ähnlich. Doch dann entwickelte sich Facebook immer schneller weiter. Liegt vielleicht auch daran, dass sie im Herzen des Web2.0 Venture Capital Valley sitzen. Der Unterschied ist mittlerweile enorm. Durch den Newsfeed, die Möglichkeit alles zu kommentieren und zu bewerten hat man das Gefühl, mehrfach täglich bei Facebook vorbeischauen zumüssen, um nichts aus dem eigenen Netzwerk zu verpassen. Bei StudiVZ scheint sich auf der Startseite nicht so viel zu tun. Erst wenn man in die Gruppen schaut, gibt es ein wenig Aktivität. Dinge wie der Newsfeed, die die Facebookseiten so lebhaft machen, fehlen bei StudiVZ einfach. Oder ich habe sie bisher einfach noch nicht entdeckt.

Dass Facebook diese Kopie nicht einfach so ziehen lassen will, ist schon länger bekannt. Bereits letztes Jahr hat Facebook StudiVZ in den USA verklagt, Oberfläche und Funktionen kopiert zu haben. Nun wird Facebook auch in Deutschland aktiv.

StudiVZ habe mit seinem Logo, Features und seinem Service geistiges Eigentum von Facebook kopiert, so die Angaben der Gerichtspressestelle über den Inhalt der Klage. Zudem soll studiVZ illegal auf Facebook-Computersysteme Zugriff gehabt und sich Daten, darunter den Facebook-Quellcode, verschafft haben. (Quelle)

Bin mal gespannt, wie die Sache ausgeht. Würde mich nicht wundern, wenn Facebook StudiVZ Holtzbrinck irgendwann einfach abkauft und dann ist gut.



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *