Blog Zen eBook

Es gibt immer wieder sehr erstaunliche eBooks. Bei meinem neuesten Fund dreht es sich auch wieder um ein eBook mit Zen-irgendwas.

Der Meister sitzt auf dem Berg, der lernwillige Schüler fühlt, dass die Zeit reif ist und macht sich auf den Weg. Das ist das Setup vom eBook „The Zen of Blogging“ von Hunter Nuttall:

Es heißt: Wenn der Schüler bereit ist, trifft er seinen Meister. Eines Tages fühlte ich mich bereit und begann den langen Aufstieg zum Gipfel von Mont Blog. Hatte die Legende Recht? Gab es den alten Mann dort wirklich? Niemand wusste es genau, aber wir wussten, dass jeder ehrgeizige Blogger sich verpflichtet fühlte, ihn zu suchen, sobald seine Zeit gekommen war. Wir wussten außerdem, dass man jene Blogger niemals wiedergesehen hatte. Und so bestieg ich Mont Blog und eine mächtige Kraft zog mich zum Gipfel, obwohl meine Knie vor Angst schlotterten. Ich hatte keine Wahl, es war mein Schicksal. Ich musste herausfinden, ob ich es in mir hatte. Ich musste wissen, ob mein innerer Blogger bereit war, erweckt zu werden.

Soweit so esoterisch. Jan Tißler vom Upload Magazin hat das eBook übersetzt und ins Netz gestellt. Das Inhaltsverzeichnis sieht wie folgt aus:

Tag 1: Anfangen.
Tag 2: Eine Nische finden.
Tag 3: Domainnamen.
Tag 4: Blogplattformen.
Tag 5: Layouts.
Tag 6: Plugins.
Tag 7: Schreibstile.
Tag 8: Posting-Frequenz.
Tag 9: Artikellänge.
Tag 10: Bilder.
Tag 11: Geld verdienen.
Tag 12: Umgang mit Kommentaren.
Tag 13: Gast-Beiträge.
Tag 14: Social Media.
Der letzte Tag.
Vom Berg herab

Hab es mal runtergeladen, bin aber ein wenig am Zweifeln, ob das wirklich was taugt. Gibt es tatsächlich allseits gültige Regeln fürs bloggen? Die Blogs, die ich am liebsten lese, sind sehr, sehr unterschiedlicher Natur. Einige sind Supersneezer mit zig Beiträgen pro Tag, andere sind Denker&Dichter oder (möchtegern) Journalisten. Ich lese gerne Blogs mit schönen Layouts, mit normalen oder gar keinen Layouts, die auf allen möglichen Plattformen gehostet sind, teilweise Nischen abdecken, teilweise auch nicht, etc. etc. Aber mal schauen, was in dem eBook genau steht.



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.