Apple schlimmer als Microsoft?

Noch nicht, vermute ich. Sie sind aber nicht mehr weit davon entfernt. Jetzt drängt sich der Safari Browser jedesmal auf, wenn man ein iTunes Update installieren will. Bzw. der Updater von Apple drängt Safari sogar ohne ein Update für iTunes oder Quicktime (dass ich auch schon ständig updaten muss, ohne es zu wollen), im Gepäck zu haben. Ich seh schon. Das nächste mal, wenn ich iTunes update, habe ich plötzlich den Safari Browser auf der Festplatte. Das alleine mag ja nicht so schlimm sein, ich muss den Browser ja nicht nutzen. Aber im Zweifelsfall hat der irgendwelche Monitoring oder Updater Dateien installiert, die ständig als Prozess im Hintergrund offen sind und Rechnerleistung verschlucken. So wie die GoogleUpdaterService.exe, die im System mitläuft, seitdem ich die Google Toolbar installiert habe.

Wer kann mir übrigens sagen, was die iTunesHelper.exe macht (wo ich doch mal gerade nachgesehen habe, welche Tasks gerade laufen)? Warum braucht iTunes eine Helper.exe – wobei hilft die denn?



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.