Blogger übers bloggen, mal wieder…

Erneut finde ich Blogposts, in denen es sich um die Deutsche Blogosphäre dreht. Ich hab ja auch schon an der einen oder anderen Stelle darüber geschrieben.

Bei Thomas Lamsfuss lese ich folgendes Fazit zum Zustand der Deutschen Blogosphäre:

Insofern glaube ich gar nicht, dass Anlass zur Sorge besteht. Es wird weiter gebloggt werden, es werden sich viele, die damit angefangen haben, wieder abwenden und andere Plattformen nutzen. Es werden sich weitere Formen der Blogvermarktung herausbilden, die auch eine höhere finanzielle Ausbeute sichern …

… und es wird weiterhin deutlich mehr Blogs geben (dieses hier ausdrücklich nicht ausgenommen) die bedeutend mehr Redundanzen als wirklich neue Erkenntnisse zu bieten. Ich bleibe bei meiner Vermutung, dass ein Zuwachs an qualitativ guten Blogs mit neuen Ideen gewissermaßen naturgesetzlich in einem viel größeren Wust an “Ich-hab´s-auch-gelesen-und-Kaffemischungen�?-Blogs untergehen wird.

Nico Lumma sieht die ganze Sache hingegen nicht sehr positiv [Update: Sorry, hatte den Link vergessen]:

Blogs haben in Deutschland keine gesellschaftliche Relevanz. Das beanspruchen viele auch gar nicht für sich, aber es lässt tief blicken, dass ausser einer Handvoll PR-Kriselchen, die durch Blogs entstanden sind, wenig Substantielles aus den vielen geschriebenen Artikeln aus der Blogosphäre in andere Teile der Gesellschaft diffundiert. Es darf jeder gerne so amateurhaft sein wie er will und bloggen über das, was ihn interessiert, aber diejenigen, die einen professionellen Anspruch haben, sollten sich einmal Gedanken machen, warum sie und ihr Geschreibe so irrelevant sind.

Zugegeben, Thomas sieht das ganze nur aus der Sicht der Blogosphäre, während Nico sich fragt, welche Relevanz die Blogosphäre in der Gesellschaft hat.

Meine Meinung dazu? Ich blogge gerne (ach?) und lese gerne Blogs. Das reicht in meinen Augen als Rechtfertigung der Existenz der Blogosphäre, auch wenn man sich durch den Wald schlechter Blogs zu den wenigen Perlen durchsurfen muss. Aber das kann ja jeder halten wie er will.

Ich stimme aber auch mit Nico überein und frage mich, wann denn die Blogosphäre endlich für die Gesamtbevölkerung relevant werden wird?



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *