Die Zukunft des Internets

Wenn das Internet nicht spätestens 2010 aufgrund eines heftigen Streaming-Video und Download induzierten Infarkt einfriert (wie Windows Vista, wenn man es mit schnellem Klicken überfordert benutzt), dann könnten diese 10 Thesen von Sascha Lobo (aufgelistet bei wirres.net) durchaus Realität werden:

  • Das Netz löst sämtliche anderen Medienformen bis auf das Buch und buchähnliche Zeitschriften ab.
  • Konsumenten suchen sich ihre allgegenwärtige Werbung selbst aus.
  • Der Unterhaltungsindustrie bleibt nur Qualität als Ausweg, so unwahrscheinlich das klingt.
  • Die Zielgruppe wird Teil der Entwicklungsabteilung.
  • Social Commerce. Die emotional gefärbte Empfehlung ist der Konsum-Motor der Zukunft.
  • Die Vernetzung von Wissen erlebt eine Renaissance.
  • Je gebildeter, desto leichter kann man sich eine Nische schaffen.
  • Die Kommunikation der Zukunft wird mobiler, ortsbezogener, vernetzter und spontaner.
  • Community ist nur ein hässliches Wort dafür, dass sich alle möglichen und unmöglichen Bereiche der Gesellschaft online organisieren.
  • Das Netz fördert die Atomisierung der Kultur

Etwas ausführlicher steht das natürlich hier.



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.