Stop Motion: die Faszination von Lego Brickfilms

Neulich habe ich ja schon einen „Brickfilm“ gezeigt. Es sind Stop Motion Filme basierend auf Lego und einer Storyline, die oft aus einem regulären Spielfilm stammt. Der älteste Film dieser Art ist von 1985-1989 und wurde auf einem 16mm Film produziert.

In 1999 sprang Lego auf den Zug der Zeit auf, den die Fans vor Ihrer Nase vorbeigefahren hatten und organisierte den ersten Contest („LEGO Maniac’s Coolest Home Video Contest“). Allerdings kam dieser Trend erst in 2000 so richtig in Fahrt, als Lego ein eigenes Produkt für diese Zielgruppe herausgab:

In the Fall of 2000, the brickfilming took off when the LEGO company released „LEGO Studios,“ a set containing bricks, backdrops, a book and a computer application for making stop-motion LEGO movies. Also included was a small USB web cam that had the traditional LEGO studs and tubes on it, making for easy integration into a LEGO movie setup. To coincide with this release, the LEGO company held a second brickfilming contest, and in the Spring of 2001, the LEGO Movie Making Awards took place at Planet Hollywood in New York City.

Inzwischen sind bei YouTube etliche dieser Filme erschienen, leider in sehr unterschiedlicher Qualität – denn das Package von Lego machte es den Leuten ja vedammt einfach, stundenweise Filmmaterial rauszuwürfeln. Desweiteren hat man das Gefühl, dass dieses Hobby insbesondere von Star Wars Fans gut angenommen wurde. Die Zahl der Filme mit Laserschwert Duellen und ähnlichem Jedi-Kram ist enorm. (Der Film von neulich war ja nur eine Parodie von Eddie Izzard.)

Für die Qualitätsbewussteren unter uns gibt es sogar ein offizielles Portal für diese Filme: brickfilms.com. Hier kann man sich die Filme sortiert nach verschiedenen Kriterien sortiert ansehen, wie z.B. Enjoyment, Animation, Story, Effects, etc.

Hier ist noch ein Beispiel (kein Star Wars, aber ebenfalls Kult):

YouTube Preview Image



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.