Studie zu den Nutzern des Web 2.0

Es gibt eine neue Studie von TNS Infratest über die Nutzer des Web 2.0. Laut dieser Studie sind die Verfasser und „Sender“ weiterhin in der jüngeren Zielgruppe zu finden, die Rezipienten und Leser aber in allen Alterstufen anzutreffen:

Während etwa ein Drittel (33 Prozent) der Verfasser von Beiträgen [von Wikipedia] unter 20 Jahren sind, liegt der Anteil der Leser, die 30 Jahre und älter sind, bei 65 Prozent.

Auch bei Blogs muss man zwischen Lesern und Schreibern unterscheiden:

Hier sind 41 Prozent der Personen mit einem eigenen Blog unter 20 Jahre alt. Die Blog-Leser hingegen sind deutlich älter, bereits 35 Prozent sind über 40 Jahre alt, nur 20 Prozent sind unter 20 Jahren. „Das heißt, Blogs werden zwar auch von Gleichaltrigen gelesen aber gleichzeitig scheinen sie auch für Personen interessant zu sein, die nicht direkt in der Altersgruppe des Blog-Besitzers zu finden sind. Dennoch sind aber auch Erwachsene unter den Blog-Schreibern: Immerhin ein Viertel aller Blog-Besitzer sind über 40 Jahren“

Ebenfalls interessant ist der Unterschied was die Themenwahl bei Männlein und Weiblein angeht:

Am häufigsten werden Weblogs als persönliches Tagebuch genutzt (61 Prozent), aber auch konkrete Inhalte wie Reise & Urlaub (30 Prozent) und Wissen & Lernen (24 Prozent) werden von den Bloggern thematisiert. Frauen nutzen ihren Blog häufiger als persönliches Tagebuch (76 Prozent der Blog-Besitzerinnen). Männer behandeln eher konkrete Themen, wie Computer & Software und Nachrichten & Politik. Die Themengebiete Wissen & Lernen und Reise & Urlaub sind bei beiden Geschlechtern in gleichem Maße beliebt (jeweils ca. 30 Prozent der Blog-Besitzer).

Hier gehts zum PDF mit den (wenigen) Charts.



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.