Mütter im Netz bei Mamiweb.de

In meinem Blog über digitales Marketing hatte ich bereits über die Marketingzielgruppe „Mütter“ geschrieben. Inzwischen gibt es in Deutschland zwei Portale, die genau diese Zielgruppe ansprechen.

Netmoms.de ist momentan das sehr bekannte und viel diskutierte Netzwerk mit berühmten Geldgebern.

Mamiweb.de ist inzwischen allerdings ähnlich groß, seit Mai 2007 haben sie ebenfalls um die 10.000 Mitglieder für sich gewinnen können. 150.000 Besucher tauschen sich jeden Monat auf diese Platform aus, geben sich Tipps und erzählen sich gegenseitig von ihren ersten Erfahrungen mit ihren Babys.

mamiweb.jpg

Viel Information und Kontakt mit Gleichgesinnten – das ist es, was alle jungen Mütter und Frauen, und die es werden wollen, brauchen. Bisher haben sie beim Park-Spaziergang, am Spielplatz oder in der Mütter-Runde ihr Informationsbedürfnis gestillt. Jetzt geht das auch von zu Hause aus, etwa wenn das Kleine schläft: „Mamiweb“ ist das neue kostenlose Online-Netzwerk für Mütter.

Und das scheint generell auf eine große Nachfrage zu stoßen, so zeigt die “Mediascope Europe?-Studie, dass diese Zielgruppe eine hohe Internetnutzung aufweist:

Demnach benutzen 62 % aller europäischen Mütter mit Kindern im Alter von 0 – 18 Jahren regelmäßig das Internet. 75 % der gesamten Zeit, die die Online-Mamis im Internet verbringen, dienen ausschließlich persönlichen Gründen. In Belgien (82 %) und Deutschland (81 %) haben die Online-Mamis den höchsten Grad bei der persönlichen Internetnutzung.

Bisher scheint die Zielgruppe im Web allerdings nicht direkt angesprochen zu werden. Dabei treffen diese Mütter im Zweifelsfall die meisten Einkaufsentscheidungen für Produkte des täglichen Bedarfs. Denn wer entscheidet sich letztendlich für Klopapiermarken, Babynahrung, Putzmittel, Deko-Dinge für die Wohnung, Lebensmittel, etc. Für uns „Werber“ ist eine solche zielgruppengenaue Ansprachemöglichkeit natürlich viel wert.

In Kürze scheint Mamiweb noch größer zu werden. Ich habe neulich mit Gerhard Öllinger (Geschäftsführer von Mamiweb) gesprochen und er sagte mir, dass Mamiweb in ein paar Tagen noch weiter verbessert werden wird. Seit kurzem gibt es eine Chatfunktion, damit sich die Mütter endlich direkt und in Echtzeit austauschen können, und in Kürze soll es für Mitglieder möglich sein, eigene Gruppen zu Themen zu launchen.

Man sollte selbst solche Ideen haben, momentan scheint es viel Potential für diese Zielgruppen fokussierten Web Portale zu geben… Ich wünsche Gerhard und seinem Team jedenfalls viel Erfolg!



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.