Internetradio erneut in der Krise.

Normalerweise dauert es bis zu 2 Jahre, bis wir in Deutschland Trends aus den USA in vollem Maße übernommen haben. Dieses Mal ist es anders:

Vor ca. 2 Jahren bedauerte ich die Tatsache, dass mein liebster Lounge Sender (radio42) schliessen musste, schob es aber darauf, dass sie es in Deutschland versuchten. Kurz danach haben sie ja in einem anderen Land wieder aufgemacht.

Jetzt muss ich leider bei boing boing lesen, dass die Internetradiosender in den USA ein ähnliches Problem haben. Davon sind dann leider auch Websites wie Pandora.com betroffen. Wäre schade, wenn es wirklich dazu kommen sollte. Am 15. Mai ist es soweit. Dann ist Ruhe im Netz.

Last month the trio of Library of Congress judges that oversees copyright law’s statutory licenses decided that May 15 will be the date royalty fees owed by Web radio operators will be recalibrated. The Copyright Royalty Board changed rates from a percentage of revenue to a per-song, per-listener fee—effectively hiking the rates between 300 and 1,200 percent, according to a lawyer representing a group of Webcasters. „If this rate does not change, it will wipe out the vast majority of Web radio,“ Tim Westergren, founder of the music discovery service Pandora, tells NEWSWEEK. „If this stays, we’re done. Back to the stone age again.“



Ähnliche Beiträge

Auch sehr interessant:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.